mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Inhalt: 50 Milliliter
Anbieter: Weber & Weber GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Mischung
Grundpreis: 100 ml 34,20 €
Art.-Nr. (PZN): 753490
Wenn Sie Otovowen kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Otovowen
Mischung
(51)
30 Milliliter 100 ml 41,93 € 14,57 €*
12,58 €
Otovowen
Mischung
(33)
50 Milliliter 100 ml 34,20 € 20,43 €*
17,10 €

Beschreibung

Otovowen - Erste Hilfe bei Ohrenschmerzen und Mittelohrentzündung


Bei den ersten Anzeichen von Ohrenschmerzen kann das gut verträgliche homöopathische Arzneimittel Otovowen oral verabreicht werden - suchen Sie trotzdem einen Arzt auf. Seit Jahrzehnten hat sich die Rezeptur aus schwarzem Holunder, rotem Sonnenhut, echter Kamille, kanadischer Blutwurz und homöopathischen Potenzen zur innerlichen Behandlung der Mittelohrentzündung bewährt. Sie wirken entzündungshemmend, schmerzlindernd und aktivieren das Immunsystem.

Da sich das Mittelohr anatomisch tief im Kopf befindet, ist es für eine Behandlung über das Außenohr nicht erreichbar. Das Trommelfell bildet dabei eine anatomische Barriere. Eine Mittelohrentzündung kann daher nur durch ein oral einzunehmendes Arzneimittel behandelt werden. Im Falle, dass das Trommelfell geschädigt ist und einen Riss hat, dürfen grundsätzlich keine Arzneimittel zum Einträufeln in den äußeren Gehörgang (lokalanästhetische Otologika) angewendet werden.

  • homöopathisches Arzneimittel auf pflanzlicher Basis
  • rasche Schmerzlinderung
  • kinderleicht oral einzunehmen, so wird das schmerzende Ohr nicht berührt

Video

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Homöopathisches Arzneimittel zur Besserung der Beschwerden bei Mittelohrentzündung und Schnupfen

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 8 Wochen lang einnehmen. Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt konsultiert werden.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder von 1-6 Jahren4-7 Tropfen1-3-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Kinder von 6-12 Jahren5-10 Tropfen1-3-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Erwachsene12-15 Tropfen1-3-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Akutdosierung:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder von 1-6 Jahren4-7 Tropfenbis zu 12-mal täglich (maximal)unabhängig von der Mahlzeit (im Abstand von jeweils 1/2-1 Stunde)
Kinder von 6-12 Jahren5-10 Tropfenbis zu 12-mal täglich (maximal)unabhängig von der Mahlzeit (im Abstand von jeweils 1/2-1 Stunde)
Erwachsene12-15 Tropfenbis zu 12-mal täglich (maximal)unabhängig von der Mahlzeit (im Abstand von jeweils 1/2-1 Stunde)

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffewie:
- Fortschreitende Systemerkrankung
- Tuberkulose
- Blutkrebs (Leukämie)
- Erkrankungen ähnlich wie Blutkrebs (Leukämie)
- Entzündliche Bindegewebserkrankung (Kollagenose)
- Erkrankung durch das Immunsystem (Autoimmunerkankung)
- Multiple Sklerose
- AIDS (Immunschwäche durch eine HIV-Infektion)
- HIV-Infektion
- Chronische Virusinfektion

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeit
- Hautausschlag
- Juckreiz
- Schwellung des Gesichts
- Atemnot
- Schwindel
- Blutdruckabfall

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Es handelt sich um ein homöopathisches Arzneimittel. Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das homöopathische Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 ml Tropfen = 27 Tropfen.

Alkohol: 53 Volumenprozent
Wirkstoff Aconitum napellus0,0075ml
Wirkstoff Capsicum annuum0,0075ml
Wirkstoff Chamomilla recutita0,0225ml
Wirkstoff Echinacea purpurea0,075ml
Wirkstoff Hydrastis canadensis0,0075ml
Wirkstoff Iodum0,0075ml
Wirkstoff Natrium tetraboracicum0,0075ml
Wirkstoff Hydrargyrum bicyanatum0,0075ml
Wirkstoff Sambucus nigra0,0225ml
Wirkstoff Sanguinaria canadensis0,0075ml
Hilfsstoff Ethanol+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Endlich kein Antibiotika mehr

12 von 12 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
George05 schreibt am 05.01.2008
Bei unserer heute 12 jährigen Tochter führte schon als Kleinkind jede kleine Erkältung unweigerlich zu einer Mittelohrentzündung. Vom Kinder- und auch vom HNO-Arzt bekam sie jedesmal Antibiotika verschrieben. Als Folge wurde ihr Abwehrsystem zunehmend geschwächt, die Erkältungen und damit die Ohrentzündungen erfolgten in immer kürzeren Abständen. Ein Teufelskreis! Sogar eine Ohr-OP wurde angedacht. In dieser Situation gingen wir zu einem Heilpraktiker, der unserer Tochter als erstes Otovowen Tropfen verordnete. Seit nun gut 5 Jahren nimmt sie diese beim ersten Anzeichen von Ohrenschmerzen und legt zum Schlafen eine in ein Tuch eingewickelte kleingehackte Zwiebel aufs Ohr. Die Beschwerden verschwinden fast über Nacht. Seit dem schwören wir auf die Otovowen Tropfen.

Nebenhöhlenentzündung

9 von 10 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 12.04.2007
Bei Infektionen der oberen Atemwege kommt es bei mir immer wieder zu NebenhöhlenentzündungenDas Produkt nehme ich bei den ersten Anzeichen und es hilft besser als alle Medikamente zuvor.Offenbar wird das Immunsystem stark angeregt.

Hilfe bei Ohrenschmerzen

7 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.12.2015
Mein Sohn hat in den kalten Monaten sehr oft Ohrenschmerzen. Unser Hausarzt empfahl uns Otovowen Tropfen. Diese helfen sehr schnell und meistens gehen nach 1 Tag die Schmerzen und der Druck weg.

Ohrenschmerzen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 18.12.2007
Unsere Tochter hat immer wieder Ohrenschmerzen. Zwar keine Mittelohrentzündung, aber fast immer knapp davor.Vor allem wenn Sie Schnupfen hat, leiden die Ohren immer mit. Unsere Kinderärztin hat uns daher diese Tropfen wärmstens empfohlen. Wir sind mit der Wirksamkeit sehr zufrieden und können diese Tropfen nur weiterempfehlen.

Ohrenschmerzen

5 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 10.03.2008
Bei jedem Schnupfen klagt unsere Tochter über Ohrenschmerzen. Dieses Medikamt hilft; ganz ohne Chemie, Antibiotika. Leider gibt es diese Tropfen nicht auf Rezept, aber es ist sein Geld wirklich wert.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Buchstabe "O" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang