mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Epi-Pevaryl P.v. 1% Lösung
Inhalt: 3x10 Gramm, N1
Anbieter: Johnson&Johnson GmbH (CHC)
Darreichungsform: Lösung
Grundpreis: 100 g 43,30 €
Art.-Nr. (PZN): 2787079

Wenn Sie Epi-Pevaryl P.v. 1% Lösung kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Epi-Pevaryl P.v. 1% Lösung
Lösung
(9)
6x10 Gramm 100 g 34,98 € 27,50 €*
20,99 €
Epi-Pevaryl P.v. 1% Lösung
Lösung
(7)
3x10 Gramm, N1 100 g 43,30 € 16,51 €*
12,99 €

Beschreibung

Pilztötendes Arzneimittel

Zur äußerlichen Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut und Kopfhaut. Bei der Kleienpilzflechte angewendet.

Anwendung:

Massieren Sie die Lösung mindestens 3–5 Minuten ein. Der Schaum wird nicht abgespült, sondern er soll eintrocknen und über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen kann Epi-Pevaryl P.v. 1 % Lösung abgespült werden.

Nach Anwendung der Lösung sollten Sie sich gründlich die Hände waschen (Ausnahme: Behandlung der Hände).

Führen Sie die Behandlung mit der Lösung an 3 aufeinanderfolgenden Abenden vor dem Schlafengehen durch.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Hautflechte durch Kleienpilz (Pityriasis versicolor)
Es gibt verschiedene Erreger, die eine Erkrankung verursachen können. Ob das Arzneimittel gegen die vorliegende Infektion wirksam ist, kann nur der Arzt entscheiden.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Reiben Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) ein. Duschen Sie zuvor und reiben Sie dann jeweils 1/3 des Beutelinhalts auf den betroffenen Hautstellen, der feuchten Kopfhaut und der restlichen Körperoberfläche ein. Massieren Sie das Arzneimittel mindestens 3-5 Minuten in die Kopfhaut ein. Der Schaum soll eintrocknen und kann am folgenden Morgen abgespült werden. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit den Augen.

Dauer der Anwendung?
Allgemeine Behandlungsdauer 3 Tage, in schweren Fällen 6 Tage. Zur Vorbeugung gegen Rückfälle sollte eine Nachbehandlung nach 1 und 3 Monaten erfolgen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann zu Schwindel, Erbrechen und Durchfall kommen.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Alle Altersgruppen1 Beutel1-mal täglichabends

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  - Brennen oder Stechen auf der Haut
  - Hautrötung

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Pilzmittel (z.B. Clotrimazol)!
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff greift in den Stoffwechsel der Pilze ein, es kommt zu vielen Schäden in der Struktur der Pilze. So wird z.B. die äußere Hülle, die sog. Zellmembran der Pilze in ihrem Aufbau verändert. Diese Hülle verliert somit einen Teil ihrer Funktionen, sie wird z.B. für Nährstoffe undurchlässiger - die Zelle hungert. Je nach Wirkstoffkonzentration werden die Pilze dadurch in ihrem Wachstum und ihrer Vermehrung gehemmt oder sie sterben durch zusätzliche Schädigungen des Zellinneren direkt ab.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 10 g Inhalt = 1 Beutel.

Wirkstoff Econazol100mg
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+
Hilfsstoff N-(2-Hydroxyethyl)-N-(2-lauramidoethyl)aminoessigsäure, Natriumsalz+
Hilfsstoff Trideceth-3 sulfat natrium+
Hilfsstoff Isopropanol+
Hilfsstoff Polysorbat 20+
Hilfsstoff PEG-150 distearat+
Hilfsstoff Sorbitan laurat+
Hilfsstoff Benzylalkohol+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
17 von 26 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 13.03.2008
Habe mir wohl auf der Sonnenbank diesen Pilz zugezogen. Nach 3 Anwendungen mit den Beuteln war mein Problem beseitigt und die Flecken werden danach auch ruck zuck wieder braun. Daher kann man dieses Produkt nur weiterempfehlen.
16 von 16 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 05.02.2008
Ich muss ehrlich sagen, dass ich gar nicht gemerkt hatte, dass ich eine schwache Form von Hautpilz hatte. Ich war eigentlich wegen eines Muttermals beim Hautarzt. Er hat mir dann Epi Pevaryl verschrieben. Die Wirkung hat mich dann verblüfft. Ich habe den Pilz zwar bis heute nicht gesehen, aber auf einmal juckt es nicht mehr. Und ich dachte immer, das Jucken wäre stressbedingt... ;-) Das Produkt wirkt also sehr gut. Etwas nachteilig ist allerdings, dass man eine zweite Person braucht, um den Rücken einzumassieren. Das liegt wohl in der Natur der Sache, macht die Anwendung für Singles aber nicht wirklich leichter...
16 von 20 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 11.11.2014
Gel lässt sich gut auf die noch feuchte Haut auftragen, wird dabei weiß, zieht jedoch nach dem Einmassieren gut ein. Am besten über Nacht verwenden und am morgen dann abwaschen oder am besten duschen. Habe 1 Beutel für 3 Anwendungen verwendet. Nach 3 Tagen hat man nichts mehr gesehen.
15 von 17 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.08.2007
hauptsaechlich im Sommer bekomme ich den Hautpilz und greife dann immer auf Epi Pevaryl zurueck. Schon nach der ersten Anwendung hoert das jucken auf und wenn man dann nach der 3. Anwendung wieder in die Sonne geht, werden die weissen Flecken auch wieder ruck zuck braun. Kann ich nur empfehlen. Nach 3 Tagen ist der Pilz abgetoetet und man kann wieder aufatmen.
12 von 15 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.12.2013
Die Lösung wird nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut aufgetragen und danach trocken gelassen, daher ist die Anwendung zwar einfach anzuwenden aber auch eher unangenehm, da man das Mittel ja nicht abwäscht es aber auch nicht so schön einzieht wie eine Creme. Das wichtigste ist aber: Die Lösung hilft!

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "E" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang