mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Inhalt: 20 Gramm, N1
Anbieter: Galderma Laboratorium GmbH
Darreichungsform: Creme
Grundpreis: 100 g 36,95 €
Art.-Nr. (PZN): 4520400

Meinung u. Testbericht zu Loceryl

Gute Qualität

0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Gunda S. schreibt am 11.02.2021
Habe das Produkt bei Fußpilz angewendet. Einfach anzuwenden und nach regelmäßiger Anwendung zeigte sich nach kurzer Zeit schon ein Erfolg. Würde es meinen Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

gute Wirkung

1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Swetlana L. schreibt am 04.09.2020
Das Produkt hat eine gute Wirkung, die Behandlung ist aber sehr langwierig. Ich habe zusätzlich noch den Nagellack probiert. Erst nach ca. 4 Monaten zeigten sich die ersten Erfolge, aber dann merkte man die Wirkung. Ich bin insgesamt zufrieden.

Hilfreich

0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Adelina T. schreibt am 29.05.2019
Diese Salbe ist für mich das beste Produkt gegen Fußpilz. Mir persönlich hilft es mehr als die anderen Auswahlmöglichkeiten. Würde ich immer nur Loceryl kaufen.

Wirksam gegen Fusspilz

1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 23.08.2018
Das Mittel hilft bei mir gegen Fußpilz. Dieser hat sich über die Nägel ausgebreitet. Ich habe das Produkt gekauft, weil ich es aus der Werbung kannte. Mittlerweile weiß ich, dass es den Wirkstoff von anderen Firmen günstiger gibt. Es wirkt sehr gut, gegen den Juckreiz, der von Fusspilz ausgeht. Für meinen Nagelpilz nehme ich andere Mittel. Das Produkt ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Hilft nur bei Fusspilz

6 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 31.08.2017
Hilft nur bei Fusspilz die Creme. Bei Nagelpilz sollte man den Nagellack verwenden. Es hat keinen Sinn die Creme bei Nagelpilz zu verwenden, da diese nicht durch die dicke Hornschicht des Nagels eindringen kann.

Leider noch keine Besserung

2 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Heinz W. schreibt am 22.05.2017
Behandlung scheint langwierig zu sein, denn trotz täglicher Anwendung ist noch keine signifikante Verbesserung zu erkennen. Eventuell ist ein spezieller Lack besser geeignet

Doppelt hilft

10 von 12 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 19.04.2017
Das Produkt hat mir meine Hautärztin empfohlen, da ich an den Füssen Nagelpilz habe. Leider ist so eine Erkrankung sehr langwierig. Nach einem halben Jahr wo ich keine Besserung feststellen konnte habe ich das Produkt 2xwöchentlich angewandt. Jetzt merk ich kleine Fortschritte, worüber ich sehr froh bin und hoffe bis im Sommer meine Füsse sehen lassen zu können, nach eineinhalb Jahren.

wirksam

13 von 32 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 02.08.2015
Loceryl ist zwar teurer als Clotrimazol, aber eben auch wirksamer, besonders wenn eine Infektion chronisch geworden ist. Nach meiner jahrelangen Erfahrung mit einer chronischen Hautpilz Infektion kann ich nur sagen, dass eine Pilz Infektion nie unterschätzt werden darf und sehr viel Ausdauer, Konsequenz und vor allem regelmäßige Behandlung auch über das Verschwinden der Symptome hinaus erfordert. Meine chronische Infektion ist geschätzt 1000 mal hartnäckiger als eine neue Infektion. Außerdem muss man bei einer chronischen Infektion öfter Salbe auftragen. Nach langen Versuchsreihen hat sich bei mir ein Salben Auftrag Tagsüber alle 2 Stunden als wirksam erwiesen. Nachts stelle ich meinen Wecker auf 3 Stunden. Zur Hilfe nehme ich nicht den Finger, das das Verletzungs-Risiko zu groß ist durch den Fingernagel. Das abgerundete Gehäuse eines Lippen-Pflege Stiftes hat sich als geeignet erwiesen zum auftragen und einmassieren. Das Einmassieren erhöht die Wirksamkeit noch deutlich. Man sollte sich bis zu 5 Minuten Zeit nehmen, bis die Salbe in der Haut verschwunden ist. Um den 2 Stunden Rhythmus einzuhalten, sollte man sich am Smartphone (immer dabei) einen Countdown einstellen. Zur zusätzlichen Kontrolle stelle ich meine Armbanduhr bei jedem Auftragen auf 12 Uhr. Ein Notizbuch über die jeweiligen Salbungen (Datum, Uhrzeit) und Bemerkungen über Rötung und Juckreiz macht deutlich, was Rückschläge verursacht. (Z. B. ausgefallene Salbungen) Kratzen sollte man unterlassen.

Top Produkt

24 von 24 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.08.2014
bin auf das Produkt durch die Werbung aufmerksam geworden, hilft bei Anwendung wie in der Beschreibung super, man sieht nach kurzer Zeit Erfolge, aber es dauert eben auch seine Zeit, bis der Nagel nachwächst.Bin sehr zufrieden, habe vorher schon einige andere Produkte ausprobiert...

Hilft, aber zu teuer

11 von 14 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 18.09.2013
Nicht so gut wie Lamisil, viel teurer als Clotrimazol. Sollte ausprobiert werden, wenn andere Mittel bei einem selbst nicht geholfen haben, Ergebnisse sind auch sehr individuell. Für den Dauergebrauch zu teuer. Der Lack mag für Nagelpilz sinnvoll sein - wo sonst wohl nur ein systematischer Ansatz (Arznei zum Einnehmen) Erfolg verspricht.

Gute Wahl

76 von 78 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 19.05.2012
Nagelpilz ist ein Thema für sich...einmal gehabt, kommt er immer wieder...leider.Ich habe den Lack von Loceryl probiert und danach die Salbe.Meines Empfindens wirkt die Salbe besser. Bei mir stellt sich mit der Salbe schneller eine Besserung ein.

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, wenn Sie eine Meinung zu diesem Produkt abgeben möchten.

Anmelden


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.
zum Seitenanfang