versandkostenfrei ab 20 € oder mit Rezept schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Abbildung ähnlich
Angocin Anti-Infekt N
Inhalt: 200 Stück, N3
Anbieter: Repha GmbH Biologische Arzneimittel
Darreichungsform: Filmtabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,14 €
Art.-Nr. (PZN): 6612767

Meinung u. Testbericht zu Angocin Anti-Infekt N

Titandioxid!

66 von 79 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Caroline D. schreibt am 26.12.2023
Da die Tabletten unnötig Titandioxid (in Lebensmitteln verboten, da krebserregend!) enthalten, kann ich keine gute Bewertung abgeben. Dies steht auch nur auf dem Beipackzettel. Warum nimmt man nicht zB Silicium ? Wahrscheinlich weil es teurer ist :(

nicht wirksam!

21 von 125 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Melanie F. schreibt am 02.09.2021
Es hat weder bei einer Blasenentzündung noch bei einer Erkältung geholfen! Über die guten Bewertungen bin ich sehr verwundert! Aufgrund der tollen Bewertungen habe ich mich auf die Hilfe dieses Medikaments verlassen und dadurch eine sehr grausame Nacht gehabt! Wer die Schmerzen einer akuten Blasenentzüng kennt,der weiß wie schnell man um Hilfe fleht! Geht zum ARZT,wenn Ihr krank seid und nicht zum Heilpraktiker!100% rausgeworfenes Geld!

Nichts für empfindliche Mägen

62 von 70 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Linda G. schreibt am 25.08.2021
Zur Wirkung kann ich leider nichts sagen, denn ich musste Angocin sofort wieder absetzen. Bereits nach einmaliger Einnahme habe ich Sodbrennen und leichte Übelkeit bekommen. Steht als häufige Nebenwirkung auch im Beipackzettel und bei Magengeschwüren darf man es gar nicht einnehmen. Ich bekomme leider schnell Magenprobleme und Angocin scheine ich daher nicht zu vertragen, bei jemandem, der das Problem nicht hat, mag es ein gutes Medikament sein.

Bei empfindlichem Magen nicht empfehlenswert

67 von 83 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
angl schreibt am 07.08.2019
Eine Bekannte hatte mir Angocin empfohlen, weil sie damit Erkältungen seit Jahren erfolgreich bekämpft. Sie nimmt es bei den ersten Anzeichen ein und kann dadurch das Schlimmste verhindern. Über die Wirkung kann ich allerdings leider nicht viel sagen, weil ich die Einnahme schon nach kurzer Zeit abbrechen musste. Ich habe von den Tabletten starke Bauchkrämpfe bekommen, die erst nach dem Absetzen wieder nachgelassen haben.

Ich habe schlimme Folgen.

24 von 66 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Marina P. schreibt am 16.01.2017
Nach der Einnahme von 3 Tabletten,ich fühlte mich schlecht. Hoher Blutdruck 180/100 ,Übelkeit und Bauchschmerzen . Die ganze Woche war Übelkeit. Ich empfehle niemandem diese Tabletten (Angocin Anti-Infekt N).Vorsichtig Glauben Sie Bewertungen.Ich las, glaubte und gekauft. Das Ergebnis ???

Hilft mir leider nicht

3 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 13.06.2015
Ich habe das Produkt bei zwei Situationen genommen: Zum einen zur Abwehr eines sich ankündigenden Infekts (Halsschmerzen waren schon vorhanden). Zum anderen als ein Infekt (Nasennebenhöhlenentzündung) schon ausgebrochen war. Weder hat Angocin Anti-Infekt N den einen Infekt abgewehrt, noch eine Verbesserung beim schon ausgebrochenen Infekt bewirkt. Mir hilft es leider nicht.

Nutzlos

27 von 53 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.06.2014
Ich hatte eine langandauernde Erkältung, die immer wieder mit diversen Erkältungssymptomen aufflammte und habe auf Empfehlung Angocin getestet. Ich habe gleich eine große Packung gekauft, denn die kleine reicht gerade mal für 3-4 Tage und die "Therapie" ist auf mindestens zwei Wochen ausgelegt. Leider konnte ich keinerlei Wirkung verspüren, einige Tage nach der Aufnahme sind die Erkältungssymptome sogar wieder schlimmer geworden (Husten, Fieber, etwas vereiterte Mandeln). Antibiotika werden zwar viel zu häufig verschrieben, oft wenn sie nutzlos sind (z. B. Viralinfekte), aber wenn echte Antibiotika wirklich eindeutig indiziert sind, würde ich keine Zeit mehr mit diesem teuren Placebo verschwenden. Die Geschichte von natürlichen "Antibiotika" ohne Nebenwirkungen bleibt leider für mich weiterhin ein Märchen.

Hilft nicht

32 von 66 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 17.03.2013
Trotz Stoßtherapie bei Beginn mit Schnupfen und Halsschmerzen und einer zweiten Packung hat mir Angocin nicht geholfen.Letztendlich halfen nur 10 Tage Antibiotikum, um die dann eingetretene Nasennebenhöhlenentzündung/Sinusitis in den Griff zu kriegen.Angocin war in meinem Fall Geldverschwendung gewesen.

nicht überzeugt

8 von 14 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.11.2008
ich habe die Tablette auf Empfehlung bei einer Harnwegsinfektion ausprobiert. Habe sie ca. 2-3 Wochen angewendet, jedoch kaum eine Verbesserung gemerkt. Liegt wohl daran dass pflanzliche Mittel bei jedem unterschiedlich stark wirken.

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, wenn Sie eine Meinung zu diesem Produkt abgeben möchten.

Anmelden


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Freiumschläge für Ihre Rezepte können Sie online herunterladen.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihre quittierte Rezeptkopie bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Biozid3
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.
zum Seitenanfang