mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Coldastop Nasenöl
Inhalt: 20 Milliliter, N2
Anbieter: Desitin Arzneimittel GmbH
Darreichungsform: Nasenöl
Grundpreis: 100 ml 39,95 €
Art.-Nr. (PZN): 1920702

Wenn Sie Coldastop Nasenöl kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Zur Regeneration der akut oder chronisch geschädigten Nasenschleimhaut

Das vitaminhaltige Nasen-Öl zum Eintropfen in die Nase dient der Regenerationsbehandlung der akut oder chronisch geschädigten Nasenschleimhaut z. B. bei übermäßigem Gebrauch von schleimhautabschwellenden Medikamenten, bei trockenen Nasenkatarrhen mit Schleimhautschwund und/oder Krusten- und Borkenbildung am Naseneingang, an der Innenfläche der Nasenflügel und im oberen Rachenraum, zur Nachbehandlung nach Nasenoperationen.

Coldastop Nasen-Öl ist eine Lösung zum Einträufeln in die Nase, anzuwenden von Erwachsenen und bei Kindern ab 3 Jahren. Es kann unbedenklich über einen längeren Zeitraum oder zur Intervalltherapie eingesetzt werden.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Schädigungen der Nasenschleimhaut, zur Unterstützung der Heilung bei
  - Austrocknung der Nasenschleimhaut mit Borkenbildung (Rhinitis sicca)
  - Nachbehandlung bei Nasenoperationen

Anwendungshinweise

Art der Anwendung?
Tropfen Sie das Arzneimittel in das/jedes Nasenloch. Verwenden Sie dazu die Pipette. Legen Sie für die Anwendung Ihren Kopf zurück. Verteilen Sie das Arzneimittel durch Massieren von außen auf der Nasenschleimhaut. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit den Augen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer ist nicht begrenzt. Das Arzneimittel ist für eine Behandlung über einen längeren Zeitraum geeignet.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Besondere Maßnahmen sind deshalb nicht erforderlich.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder ab 3 Jahren und Erwachsene2-3 Tropfen je Nasenlochmehrmals täglichverteilt über den Tag

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 3 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Haut- und Schleimhautreizungen
- Hustenreiz

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Wochen verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse und Soja.
- Antioxidantien (z.B. Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und Schleimhäute hervorrufen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel besteht aus einer Wirkstoffkombination von natürlichen Substanzen. Vor allem durch das enthaltene Retinol (Vitamin A) und Tocopherol (Vitamin E) wirkt das Arzneimittel heilend und aufbauend auf die geschädigte Nasenschleimhaut. Die enthaltenen pflanzlichen Öle lösen Krusten und Borken einer trockenen Nasenschleimhaut auf, die ätherischen Öle aus Apfelsinenschale und Zitrone haben milde desinfizierende Eigenschaften.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 ml Tropfen.

Wirkstoff Retinol palmitat8,25mg
entspricht Retinol15000Internationale Einheiten
Wirkstoff DL-alpha-Tocopherol acetat20mg
entspricht (R,R,R)-alpha-Tocopherol-Äquivalent13,42mg
Hilfsstoff Zitronenöl+
Hilfsstoff Erdnussöl, raffiniert+
Hilfsstoff Isopropyl myristat+
Hilfsstoff Apfelsinenschalenöl+
Hilfsstoff Terpineol+
Hilfsstoff (RS)-2-Ethylhexansäurehexadecyl/octadecylester+
Hilfsstoff Butylhydroxyanisol+
Hilfsstoff Butylhydroxytoluol+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
26 von 27 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 26.01.2016
Ich war vor Jahren sehr schlimm "abhängig" von Nasenspray...konnte ohne nicht mehr frei atmen und hatte es wie ein richtig Süchtiger überall in der Wohnung versteckt. Ich hatte damals meinem Hausarzt davon erzählt und er empfahl mir dieses Öl. Ich sollte sofort jegliches Nasenspray weglassen und mit diesem Öl meine total kaputte Nasenschleimhaut pflegen. Die ersten Tage ohne Nasenspray waren zwar die Hölle aber meine Nasenschleimhaut hat sich in kurzer Zeit erholt und heute bin ich nicht mehr Nasenspraysüchtig. Ich erzähle heute noch jedem das ich es ohne dieses Öl nicht geschafft hätte.
23 von 25 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
britta 68 schreibt am 02.12.2014
Hilft sehr gut bei trockener Nasenschleimhaut und riecht dazu noch angenehm, das Preis- Leistungsverhältnis ist im Net spitze. Kann ich nur jedem empfehlen, nehmen es aber mittels (leider extra kaufbarem) Zerstäuber, da so eine gleichmäßigere Verteilung auf der Schleimhaut möglich, die Dosierung dadurch auch geringer ist. Den Zerstäuber kann man auswaschen und so für mehrfach nutzen.
19 von 22 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Klaus Juchem schreibt am 16.03.2016
Ich hatte nach einer Nasen OP (Polypen) Schwierigkeiten mit der Heilung der Nasenschleimhaut. Ich musste Cortisonhaltiges Nasenspray benutzen,dadurch wurde die Nasenschleimhaut mit Borkenartigen Belag belastet. Mit dem Nasenöl Coldastop wurde die Schleimhaut wieder feuchter und die Borken weniger. Ein sehr gutes Produkt.
19 von 25 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 11.06.2015
Seit meiner Nasen- und Nebenhöhlen-OP vor 20 Jahren leide ich unter extrem trockener Nasenschleimhaut. Ich bekam das Coldastop damals vom Operateur empfohlen. Die Anwendung finde ich nur bedingt gut, da durch die Pipette relativ große Tropfen in die Nase laufen, die Hälfte davon aber entweder wieder aus der Nase raus, oder den Rachen hinunter. Zudem ist die Verteilung des Öls nicht sonderlich gut, wie ich finde. Der Befeuchtungseffekt daher auch nur bedingt gegeben. Der Hauptgrund, weshalb ich mich letztendlich nach anderen Alternativen umgesehen habe ist, dass mir im Coldastop, mit Butylhydroxyanisol und Butylhydroxytoluol, zu heftige und bedenkliche Konservierungsstoffe drin sind, die ich nicht mehr in meine Nase lasse. Habe daher alles mögliche ausprobiert, von Meerwassersprays über Nasensalben wie Nisita etc., die aber wieder Mineralölprodukte enthalten. Verwende nun seit geraumer Zeit das Nozoil (reines Sesamöl) für abends und tagsüber das LipoNasal. Mit beiden Produkten bin ich sehr zufrieden, zumal beide mit Hilfe eines feinen Sprühstoßes viel tiefer und besser in der Nase verteilt werden.
18 von 18 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 18.05.2016
Ich habe eine chronische Nebenhöhlentzündung und meine Nase ist eigentlich dauernd zu.. Operieren lassen will ich nicht.. Dieses Öl wurde mal meinem Sohn von einer Kinderärztin verschrieben als er stark erkältet war und die Nase ganz schlimm wund war. Irgendwann fing ich an dieses Öl zu benutzen, natürlich benutze ich nicht die Pipette sondern träufel 2 Tropfen auf meinen Finger und verreibe es auf due Naseninnenwände.. Schon nach kürzester Zeit war meine Nase wie neu, bri Schnupfen benutze ich zusätzlich Emser Nasendusche, ich kann das Öl nur empfehlen.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "C" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang