mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×

Endlich schwanger werden: So bestimmen Sie die fruchtbaren Tage

Jedes 5. Paar mit Familienplänen kann sich seinen sehnlichsten Herzenswunsch nicht erfüllen: Die Schwangerschaft bleibt aus. Die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, lässt sich erhöhen, wenn Sie Ihre fruchtbaren Tage kennen.

Die möglichen Ursachen für die ungewollte Kinderlosigkeit sind sehr vielfältig. Von der Unfruchtbarkeit von Mann oder Frau über die Einnahme von Medikamenten und Erkrankungen bis hin zu Stress, Gewichtsproblemen oder einem fortgeschrittenen Alter können viele Gründe in Frage kommen. In vielen Fällen gibt es aber durchaus eine Chance, schwanger zu werden – wenn das Timing stimmt.


Die fruchtbaren Tage berechnen


Um schwanger zu werden, müssen die Samen des Mannes auf die reife Eizelle der Frau treffen und mit dieser verschmelzen. Dafür muss das Timing allerdings perfekt sein, denn die weibliche Eizelle ist nur für höchstens 24 Stunden befruchtbar. Im Idealfall haben Sie am Tag des Eisprungs oder 1-2 Tage vorher Geschlechtsverkehr, denn die männlichen Samen überleben bis zu 5 Tage im weiblichen Genitaltrakt. Um diesen Zeitpunkt zu treffen, macht es Sinn, die fruchtbaren Tage zu berechnen. Hierfür müssen Sie wissen, wann Ihre letzte Periode begonnen hat und wie lange Ihr Zyklus durchschnittlich dauert.

Im Regelfall findet der Eisprung rund 14 Tage vor dem Zyklusende statt. Dauert Ihr Zyklus also beispielsweise 32 Tage, so können Sie mit dem Eisprung, und den damit verbundenen fruchtbaren Tagen, etwa am 18. Tag nach dem Beginn der letzten Menstruation rechnen. Schwieriger wird es allerdings schon, wenn der Zyklus bezüglich der Dauer sehr inkonsistent ist oder nicht in jedem Zyklus eine Eizelle heranreift.


Tipps zum Schwanger werden


Nun, da wir wissen, wie wichtig das Timing ist, stellen wir Ihnen einige Methoden vor, die fruchtbaren Tage zu bestimmen und geben Ihnen wichtige Tipps an die Hand, wie Sie zudem die Chance auf eine Schwangerschaft erhöhen können:

  • Natürliche Familienplanung (nFp): Sie tragen täglich die Basaltemperatur und die Beschaffenheit Ihres Zervixschleims in einen Zykluskalender ein. Aus der Entwicklung lassen sich der Zeitpunkt des Eisprungs und damit die fruchtbaren Tage ablesen.
  • Mittelschmerz: Viele Frauen verspüren den Mittelschmerz, ein Ziehen im Unterleib und teilweise in den Brüsten, wodurch sich der Eisprung ankündigt.
  • Temperaturmethode: Sie messen täglich die Körpertemperatur – ein Temperaturanstieg um 0,2 bis 0,6 Grad Celsius zeigt den Eisprung an.
  • Ovulationstest: Diese Urin-Teststreifen funktionieren ähnlich wie ein Schwangerschaftstest. Erreicht das LH-Hormon ein bestimmtes Niveau, deutet dies auf den unmittelbar bevorstehenden Eisprung an.
  • Zykluscomputer: Diese Computer werten automatisch aus, ob fruchtbare Tage vorliegen und zeigen diese an. Ihre Informationen basieren entweder auf Hormonen (wie Ovulationstests), auf der gemessenen Temperatur, auf Speichel oder auf Zervixschleim.
  • Ernährung: Bringen Sie Ihren Körper mit einer vitaminreichen, ausgewogenen Ernährung in Schwung. So erhält Ihr Baby ab dem Zeitpunkt der Empfängnis alles, was es zum Wachsen und Gedeihen benötigt.
  • Mikronährstoffe: Vitaminpräparate mit Folsäure sind eine sinnvolle Nahrungsergänzung während des Kinderwunsches. Durch Folsäure wird nachweislich das Risiko für Fehlbildungen reduziert. Zink unterstützt zudem die Entwicklung einer befruchtungsfähigen Eizelle und kann so die Fruchtbarkeit positiv unterstützen.
  • Entspannung: Vermeiden Sie Stress und nehmen Sie sich ausreichend Zeit für sich und Ihren Partner. Geben Sie Ihrem Körper Zeit und setzen Sie sich nicht unter Druck.
  • Genussmittel: Verzichten Sie auf Alkohol und Nikotin, auch Kaffee sollten Sie in Maßen genießen. Auch für den Mann ist es sinnvoll, das Rauchen aufzugeben und den Alkoholkonsum einzuschränken.

Unsere Empfehlung


Elevit 1 bei Kinderwunsch

Elevit 1 kann Frauen bereits vor der Empfängnis mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen und somit die Frau bereits vor der Schwangerschaft sowie auch die embryonale Entwicklung des Kindes in den ersten 12 Schwangerschaftswochen unterstützen. Besonders der Verbrauch an Mikronährstoffen nimmt während der ersten zwölf Schwangerschaftswochen zu, deshalb spielt die Versorgung mit Folat, Eisen und Zink in dieser Zeit aber auch bereits vor der Empfängnis eine wichtige Rolle. Mit einem nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zusammengestellten Vitamin- und Mineralstoffkomplex enthält Elevit 1 800 µg Folat als Folsäure und Metafolin, damit der erforderliche Folatspiegel schnell erreicht werden kann. Zudem enthält Elevit 1 Eisen, Zink, Calcium sowie weitere wichtige Vitamine und Mineralstoffe.


Pflichttext:
Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.




Sortieren nach

Produkte der Kategorie Schwanger werden Themenshop

35,79 €
1 Stück 0,40 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
ELEVIT 1 Kinderwunsch & Schwangerschaft Tabletten 90 Stück
ELEVIT 1 Kinderwunsch & Schwangerschaft Tabletten
Tabletten, 90 Stück
Bayer Vital GmbH
Art.-Nr. (PZN): 11677817
(5)
17,89 €
1 Stück 0,60 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
ELEVIT 1 Kinderwunsch & Schwangerschaft Tabletten 30 Stück
ELEVIT 1 Kinderwunsch & Schwangerschaft Tabletten
Tabletten, 30 Stück
Bayer Vital GmbH
Art.-Nr. (PZN): 11677800
(3)


Reimport
rezeptpflichtig
Kühlartikel
medpex Empfehlung
Kundenbewertung

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kategorie "Schwanger werden Themenshop" in der Sitemap nachschlagen. zum Seitenanfang