mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×

Hämorrhoiden behandeln: Natürliche und operative Methoden

Ein unangenehmes Jucken und Brennen im Bereich des Afters kündigt sie an: Vergrößerte Hämorrhoiden betreffen die Mehrheit der Erwachsenen und sorgen für anhaltende, unangenehme Beschwerden.

Etwa jeder zweite Deutsche ist von einem Hämorrhoidalleiden betroffen. Eine zu starke Schwellung der Hämorrhoiden, eines Arterien- und Venengeflechts, das für den Feinverschluss des Afters zuständig ist, sorgt dafür, dass diese aus dem After herausgedrückt werden. Die Schwellung geht ohne entsprechende Behandlung nicht von selbst zurück.


Die Grade von Hämorrhoiden


Je nachdem, wie fortgeschritten die Hämorrhoiden sind, kommen unterschiedliche Behandlungsansätze zum Einsatz. Zu unterscheiden sind:


  • Hämorrhoiden 1. Grades: äußerlich nicht sicht- oder ertastbar, verursachen kaum Beschwerden
  • Hämorrhoiden 2. Grades: werden beim Stuhlgang herausgedrückt und dadurch sicht- und tastbar, ziehen sich aber wieder zurück, Jucken und Brennen sowie leichte Blutungen, Schwierigkeiten, den Darm vollständig zu entleeren
  • Hämorrhoiden 3. Grades: sind ständig zu sehen, können aber noch zurückgedrückt werden, stärkere Schmerzen, Blutungen, Schleimabgang, Nässen, Rückstände von Stuhl in der Wäsche
  • Hämorrhoiden 4. Grades: sind ständig zu sehen und nicht mehr zurückschiebbar, zusätzlich zu den bestehenden Symptomen Hautirritationen, Wundsein, Fremdkörpergefühl, unerwünschtes Entweichen von Stuhl aus dem Darm

Hämorrhoiden behandeln: Die verschiedenen Methoden


Bei Hämorrhoiden des 1. Grades reicht oftmals die Umstellung der Ernährung. Wichtig sind mehr Ballaststoffe, eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme in Form von ungesüßten Getränken und viel Bewegung. Vermeiden Sie übermäßiges Pressen bei der Darmentleerung.

Zudem gibt es Zäpfchen, Salben und Cremes, mit denen Sie die Beschwerden lindern können. Beseitigen lassen sich damit allerdings nur die Symptome, nicht das zugrunde liegende Problem. Bei einem fortgeschrittenen Stadien kann man Hämorrhoiden mit diesen Methoden behandeln:


  • Sklerosierung (1. - 3. Grad): In die Hämorrhoiden wird eine Flüssigkeit gespritzt, die das Gewebe schrumpfen lässt, man spricht vom Veröden.
  • Ligatur (2. - 3. Grad): Die Hämorrhoiden werden mit einem Gummiring abgebunden, sodass sie absterben und sich zurückbilden.
  • Hämorrhoiden Arterien Ligatur (3. Grad): Die Blutzufuhr zu den Hämorrhoiden wird gedrosselt, wodurch sie zusammensacken und verkümmern.
  • Operation (3. - 4. Grad): Die Hämorrhoiden werden chirurgisch entfernt.

Unsere Empfehlung


FAKTU® lind bei Hämorrhoidalleiden

Wer unter Hämorrhoidalbeschwerden leidet, sollte auf ein Arzneimittel zurückgreifen, das mit einem breiten Wirkspektrum mehrere Symptome gleichzeitig bekämpft.

Mit seinem pflanzlichen Wirkstoff Hamamelis reduziert FAKTU® lind Juckreiz und Brennen und beruhigt somit die gereizte Haut. FAKTU® lind hemmt Entzündungen und fördert die Wundheilung. Zum gezielten Auftragen der Salbe im inneren Analbereich dient der Applikator.

Die FAKTU® lind Zäpfchen eignen sich besonders zur Anwendung über Nacht und unterwegs.



Faktu® lind - wenn's juckt und brennt.

Pflichttext:
Faktu® lind Salbe mit Hamamelis. Wirkstoff: Hamamelisblätter- und -zweigedestillat. Anwendungsgebiete: Salbe: Zur Besserung der Beschwerden in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Hinweis: Blut im Stuhl bzw. Blutungen aus dem Darm-After-Bereich bedürfen grundsätzlich der Abklärung durch den Arzt. Die Salbe enthält u. a. Wollwachs, Butylhydroxytoluol und Cetylstearylalkohol, Packungsbeilage beachten! Stand: 10/2013

Faktu® lind Zäpfchen mit Hamamelis. 400 mg / Zäpfchen. Wirkstoff: Hamamelisblätterauszug. Anwendungsgebiete: Zur Linderung von Juckreiz, Nässen und Brennen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Stand: 05/2013

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH, 12277 Berlin




Sortieren nach

Produkte der Kategorie Hämorrhoiden Themenshop

7,93 € 11,97 €*
100 g 31,72 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
Faktu lind Salbe mit Hamamelis 25 Gramm N1
Faktu lind Salbe mit Hamamelis
Salbe, 25 Gramm, N1
Dr. Kade Pharmazeutische Fabrik GmbH
Art.-Nr. (PZN): 1132407
(53)
6,99 € 9,47 €*
1 Stück 0,70 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
Faktu lind Zäpfchen mit Hamamelis 10 Stück N1
Faktu lind Zäpfchen mit Hamamelis
Suppositorien, 10 Stück, N1
Dr. Kade Pharmazeutische Fabrik GmbH
Art.-Nr. (PZN): 7798768
(15)
3,95 €
1 Stück 0,13 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
FAKTUCLEAN Tücher 30 Stück
FAKTUCLEAN Tücher
Tücher, 30 Stück
Dr. Kade Pharmazeutische Fabrik GmbH
Art.-Nr. (PZN): 696616
(9)
0,95 €
1 Stück 0,19 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
FAKTUCLEAN Tücher 5 Stück
FAKTUCLEAN Tücher
Tücher, 5 Stück
Dr. Kade Pharmazeutische Fabrik GmbH
Art.-Nr. (PZN): 696622
(2)


Reimport
rezeptpflichtig
Kühlartikel
medpex Empfehlung
Kundenbewertung

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kategorie "Hämorrhoiden Themenshop" in der Sitemap nachschlagen. zum Seitenanfang