mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×

Inhalation – richtig einsetzen!

Manchmal ist schon einfaches Atmen eine echte Herausforderung! Für die Atemwegstherapie stellt es außerdem eine große Schwierigkeit dar, eine Möglichkeit der effizienten Medikamentenfreisetzung im unteren Atemwegsbereich zu erreichen. Inhalatoren und Vernebler verwandeln flüssige Medikamente in Aerosol – für eine schnelle Wirkstofffreisetzung.


Inhalation richtig anwenden


Einfaches inhalieren befreit eine verstopfte Nase, lindert Husten und befeuchtet gereizte Schleimhäute. Deshalb ist die Inhalation eine ideale Unterstützung bei Erkältungskrankheiten.

Atmen Sie dabei ruhig und tief ein und entspannt wieder aus. Nicht zu schnell oder zu tief einatmen, da es sonst zu einem Schwindelgefühl kommen kann. Wenn Sie während der Inhalation mit ätherischen Ölen husten müssen, sollten Sie die Inhalation besser abbrechen. Ist die Flüssigkeit zu heiß; kurz abwarten oder einen Schuss kaltes Wasser hinzufügen.

Bei der Inhalation mit einem Dampfinhalator erfolgt, durch einen Aufsatz, eine gezielte Befeuchtung mit einer bestimmten Menge an Wasser und einem Zusatz, wie Pflanzenextrakten oder ätherische Ölen. Kamille wirkt beispielsweise Entzündungen entgegen, und kann Schnupfen lindern, ätherisches Öl aus Eukalyptus, Fichtennadeln oder Latschenkiefer löst festsitzenden Schleim aus den oberen Atemwegen und kann also auch bei einer akuten Nasennebenhöhlenentzündung eingesetzt werden.

Bis tief in die Bronchien kommt der Inhalt aus Dampfinhalatoren allerdings nicht. Dazu braucht man feine Tröpfchen, die mit einem Ultraschall- oder Düsenvernebler erzeugbar sind. Entscheidend dafür, welcher Atemwegsbereich behandelt wird, ist die Partikelgröße: größere Partikel dienen den oberen Atemwegsbereichen, kleinere Partikel, wie der feine Nebel eines Inhalationsverneblers, erreichen die unteren Atemwegsbereiche.


Inhalationsvernebler - Ultraschallvernebler / Düsenvernebler


Der feine Nebel wird über ein Mundstück oder eine Maske inhaliert - der Wirkstoff gelangt direkt in die Atemwege und es erfolgt eine höhere Arzneimittelkonzentration. So profitieren Sie von einer sehr gezielten und gleichzeitig sehr nebenwirkungsarmen Anwendung.

Ultraschallvernebler sind Geräte, die einen feinen Wassernebel erzeugen. Elektrische Schwingungen werden in mechanische verwandelt und auf Wasser übertragen. Die einzelnen Wassertropfen sind dabei kleiner als die des Wasserdampfes. Anders als bei der Inhalation von Wasserdampf können alle Bereiche der Atemwege miteinbezogen werden.

Bei Düsenverneblern wird Druckluft durch eine Lösung geleitet und hierbei feiner Nebel erzeugt. Wasser und der Wirkstoff gelangen dabei sehr tief in die Atemwege. So können eben auch Erkrankungen der unteren Atemwege, wie Asthma, Bronchitis und Lungenentzündung bekämpft werden.


Bei der Inhalation auf den Tröpfchendurchmesser achten


Zusammenfassend lässt sich sagen: Die Inhalation von Dampf ist ideal, wenn Sie von Feuchtigkeit, einem Zusatz und Wärme profitieren wollen. Schleim in den oberen Atemwegen löst sich, auch wenn keine gezielte und dosierte Einbringung der Wirkstoffe möglich ist. Bei der Inhalation von Nebel werden auch die unteren Atemwege erreicht und gerade bei chronischen, schwerwiegenden Erkrankungen ist eine optimal dosierte Verabreichung von Medikamenten möglich!

Bei der Auswahl der Inhalationslösungen sollten Sie sich von Ihrem Arzt beraten lassen. Eher ungeeignet für die Inhalation mit Geräten sind klebrige und zähe Präparate wie Hustensaft, Gurgellösungen oder Tropfen zum Einreiben, sie könnten möglicherweise die Düsen des Geräts verstopfen. Kochsalzlösungen hingegen regen eine gute Befeuchtung der Schleimhäute an und können zur Vorbeugung, als Unterstützung bei Erkältungskrankheiten oder als Trägerlösung für Medikamente angewendet werden.


Entdecken Sie nachfolgend unsere Produkt-Empfehlungen rund um das Thema Inhalation:




Sortieren nach

Produkte der Kategorie Inhalation Themenshop

6,59 € 8,75 €*
100 ml 65,90 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
Babix-Inhalat N 10 Milliliter N1
Babix-Inhalat N
Inhalat, 10 Milliliter, N1
Mickan Arzneimittel GmbH
Art.-Nr. (PZN): 4459669
(59)
9,99 € 14,47 €*
100 ml 49,95 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
Babix-Inhalat N 20 Milliliter N1
Babix-Inhalat N
Inhalat, 20 Milliliter, N1
Mickan Arzneimittel GmbH
Art.-Nr. (PZN): 4459675
(33)
4,99 € 6,40 €*
100 ml 99,80 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
Babix-Inhalat N 5 Milliliter N1
Babix-Inhalat N
Inhalat, 5 Milliliter, N1
Mickan Arzneimittel GmbH
Art.-Nr. (PZN): 4459652
(30)
Anzahl
Rezeptart
Wick Dampf Inhalator mit 2 VapoPads 1 Stück
Wick Dampf Inhalator mit 2 VapoPads
1 Stück
KAZ Europe S.A.
Art.-Nr. (PZN): 7638935
(27)
11,99 € 15,40 €*
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
PINIMENTHOL Inhalator 1 Stück
PINIMENTHOL Inhalator
1 Stück
Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG
Art.-Nr. (PZN): 8518423
(1)


Reimport
rezeptpflichtig
Kühlartikel
medpex Empfehlung
Kundenbewertung

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kategorie "Inhalation Themenshop" in der Sitemap nachschlagen. zum Seitenanfang