mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×

Reizhusten: Wenn trockener Husten zur Belastung wird

Für Betroffene ist Reizhusten oft eine große Belastung und die erste Ankündigung einer Erkältung. Er verlangt viel Kraft ab, tritt er doch häufig sehr stark und bei Nacht auf.


Unter Reizhusten verstehen Ärzte einen trockenen Husten ohne oder mit nur wenig Absonderung von Schleim. Man nennt ihn deshalb auch den unproduktiven Husten. In der Regel reagieren beim Reizhusten die Atemwege in einer reinigenden Schutzreaktion auf äußere Reizungen. Er tritt deshalb sehr stark, akut und explosionsartig auf, was den trockenen Husten häufig zu einer Anstrengung für den ganzen Körper macht. Betroffene sind schneller erschöpft und nur wenig belastbar.


Welche Ursachen gibt es für Reizhusten?


Reizhusten kann ein erstes Anzeichen einer Erkältung sein, entsteht aber auch durch andere Atemwegsinfekte. In diesem Fall beginnt er trocken und geht dann in einen Husten mit schleimigem Auswurf über. Weiterhin kann eine stärkere Grippeerkrankung mit einem trockenen Husten ausklingen (postinfektiöser Husten).


Weitere Ursachen können sein:


  • trockene Raumluft
  • Fremdkörper in den Atemwegen
  • äußere Umwelteinflüsse wie Schadstoffe, Staub, Gase
  • Zigarettenqualm
  • Allergien
  • Nebenwirkungen von Medikamenten
  • psychische Ursachen

Wann Sie bei Reizhusten zum Arzt sollten


Reagiert der Körper auf Fremdkörper in den Atemwegen, genügt es in der Regel sich auf den Schutzreflex des Körpers zu verlassen. Reizhusten hat sich dann meistens schnell wieder erledigt.

Anders sieht es aus, wenn Sie der trockene Husten über mehrere Wochen belastet. Eine Diagnose durch Ihren Hausarzt ist dann unerlässlich, denn hinter Reizhusten können auch ernstere Krankheiten wie eine Kehlkopfentzündung, eine Lungenembolie oder Asthma stecken. Nicht selten werden solche Atemwegsprobleme und Hustenanfälle auch durch Allergien ausgelöst.


Was Sie bei Reizhusten tun können


Da Reizhusten nur ein Symptom ist, sollten Sie für die richtige Behandlung die jeweilige Ursache kennen. Handelt es sich beim Husten nur um die Reinigungsfunktion des Körpers, ist die Einnahme von Medikamenten meist unnötig und sogar zu vermeiden.

Ist der trockene Husten jedoch belastend und stark, können Sie Maßnahmen ergreifen, um insbesondere Ihre Schleimhaut zu schützen. Viele Betroffene greifen dabei auch auf Hausmittel wie Dampfbäder, Tee oder Erkältungsbäder zurück.

Im Gegensatz zu Medikamenten, die den Hustenreiz im Gehirn hemmen, können Arzneimittel für die Schleimhaut auch besonders sanft auf den Körper wirken. Sie sind oftmals als Sirup oder Lutschpastillen erhältlich und enthalten beispielsweise:


  • Spitzwegerich- oder Eibischextrakte
  • Honig
  • Isländisch Moos

Unsere Empfehlung


Phytohustil mit Eibischwurzel-Auszug

Phytohustil ist ein pflanzlicher Hustenstiller mit Arzneimittelextrakten aus der Eibischwurzel. Er befreit Sie von schmerzhaften Hustenattacken und fördert die Regeneration. Die schleimstoffhaltigen Extrakte legen einen beruhigenden Schutzfilm über die entzündeten Schleimhäute und entfalten so eine rasche und langanhaltende Wirkung.

Die Phytohustil Produkte sind gut verträglich und ohne zentrale Nebenwirkungen. Der Sirup ist deshalb auch schon für Kinder ab 1 Jahr geeignet. Außerdem erhältlich sind praktische Lutschpastillen für unterwegs.

Hinweis: Bei Kindern unter 3 Jahren sollte bei Husten immer ein Arzt aufgesucht werden.


Pflichttext:
Phytohustil Hustenreizstiller Sirup. Wirkstoff: Eibischwurzel-Auszug. Bei Schleimhautreizungen im Mund- und Rachenraum und damit verbundener trockener Reizhusten. Bei Beschwerden, die länger als drei Tage anhalten oder periodisch wiederkehren, sowie bei Fieber sollte ein Arzt aufgesucht werden. Das Arzneimittel enthält 1,1 Vol.-% Alkohol. Das Arzneimittel enthält Methyl-4-hydroxybenzoat und Propyl-4-hydroxybenzoat; Packungsbeilage beachten! Das Arzneimittel enthält Sucrose (Zucker); Packungsbeilage beachten! Stand: 05/2017.

Phytohustil Hustenreizstiller Pastillen. Wirkstoff: Eibischwurzel-Trockenextrakt. Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Linderung von Schleimhautreizungen im Mund- und Rachenraum und damit verbundenem trockenen Reizhusten; ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert und zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren bestimmt. Bei fortdauernden Krankheitssymptomen oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen sollte der Anwender einen Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige qualifizierte Person konsultieren. Das Arzneimittel enthält Maltitol-Lösung und Sorbitol-Lösung; Packungsbeilage beachten! Stand: 04/2017.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, Kaiser-Wilhelm-Allee 70, 51373 Leverkusen, Deutschland.




Sortieren nach

Produkte der Kategorie Reizhusten Themenshop

8,59 €
100 ml 5,73 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
Phytohustil Hustenreizstiller 150 Milliliter
Phytohustil Hustenreizstiller
Sirup, 150 Milliliter
Bayer Vital GmbH
Art.-Nr. (PZN): 425478
(27)
7,79 €
1 Stück 0,39 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
PHYTOHUSTIL Hustenreizstiller Pastillen 20 Stück
PHYTOHUSTIL Hustenreizstiller Pastillen
Pastillen, 20 Stück
Bayer Vital GmbH
Art.-Nr. (PZN): 10033408
(6)


Reimport
rezeptpflichtig
Kühlartikel
medpex Empfehlung
Kundenbewertung

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kategorie "Reizhusten Themenshop" in der Sitemap nachschlagen. zum Seitenanfang