mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×

Nasennebenhöhlenentzündung vorbeugen und behandeln

Eine der häufigsten Erkrankungen in den Industrieländern ist die Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis). Meist entsteht sie durch einen Schnupfen. Die Entzündung breitet sich von der Nasenhöhle in eine oder mehrere Nasennebenhöhlen aus und verursacht unangenehme Schmerzen.


Unsere Nasennebenhöhlen sind vier luftgefüllte, knöcherne Hohlräume:

1.) Die Stirnhöhle, bei deren Entzündung Schmerzen über der Stirn auftreten.
2.) Bei Entzündung der Siebbeinhöhle liegt der Schmerz über der Nase und zwischen den Augen.
3.) Bei der Keilbeinhöhle treten Schmerzen im Nacken und der Schädelmitte auf.
4.) Entzündungen der Kieferhöhle haben Schmerzen über den Wangen zur Folge.


Eine Entzündung kann alle Hohlräume betreffen – einzeln oder gleichzeitig.


Was bedingt eine Nasennebenhöhlenentzündung?


Erkrankte Zahnwurzeln, Erreger im Badewasser, Druckschwankungen, wie beim Tauchen oder Fliegen, ein geschwächtes Immunsystem, verengte Nebenhöhleneingänge, eine verbogene Nasenscheidewand und eine vergrößerte Nasenmuschel – all dies können Gründe für die Entstehung einer Nasennebenhöhlenentzündung sein.


Was können Sie zur Vorbeugung tun?


Behandeln Sie Erkältungen immer ausreichend, um eine Nasennebenhöhlenentzündung zu vermeiden:

  • Trinken Sie viel,
  • machen Sie Nasenduschen mit einer Kochsalzlösung,
  • nehmen Sie Dampfbäder
  • schonen Sie sich und
  • sorgen Sie für eine ausreichend feuchte Raumluft.

Wie äußert sich eine Nasennebenhöhlenentzündung genau?


Folgende Symptome sind möglich

  • Schnupfen mit grüngelbem Nasensekret
  • Kopfschmerzen
  • Gesichtsschmerzen mit stechendem, pulsierendem Schmerz
  • Zahnschmerzen
  • Druckgefühl an den Wangenknochen
  • Schmerzen über den Augen
  • Ohrenschmerzen
  • allgemeine Abgeschlagenheit

Typischerweise nehmen diese Schmerzen beim Vorbeugen des Oberkörpers und Aufstehen zu.


Was können Sie gegen die Symptome tun können?


In der Regel heilt die Entzündung ohne Komplikationen, die Beschwerden klingen innerhalb von ca. 2 Wochen ab. Lindern Sie die Entzündung mit Solespülungen, ätherischen Ölen und Dampfinhalationen, Nasentropfen und schleimlösenden/entzündungshemmenden Mitteln.

Putzen Sie die Nase bei Schnupfen nur vorsichtig putzen und halten Sie ein Nasenloch dabei zu. So verhindern Sie, dass der Schleim in die Nebenhöhlen oder ins Mittelohr gelangen kann. Abschwellende Nasensprays nur für kurze Zeit verwenden, da sie die Schleimhaut austrocknen und zu Abhängigkeiten führen können. Nasensprays mit Dexpanthenol schützen die Schleimhäute.


Chronische Nasennebenhöhlenentzündung und Komplikationen


Wenn die Beschwerden länger als drei Wochen andauern oder sie von Fieber über 39 Grad Celsius begleitet werden, sollten Sie einen Hals-Nasen-Ohren (HNO)-Arzt aufsuchen. Sollte eine längere Erkrankung der Nasennebenhöhlen vorliegen und sie so verengt sein, dass zu wenig frische Luft hineingelangt, kann die Entzündung immer wieder auftreten und in eine chronische Sinusitis übergehen. Langfristig ist dann meist eine Operation notwendig.


Unsere Empfehlung


Sinusitis Hevert SL – Das Produkt für die ganze Familie bei Schnupfen und Entzündungen der Nasennebenhöhlen

Das seit 40 Jahren bewährte homöopathische Komplexmittel wirkt bei Schnupfen, akuter und chronischer Entzündung der Nasennebenhöhlen sowie bei Halsschmerzen. Dank des harmonischen Zusammenwirkens der homöopathischen Bestandteile werden die Selbstheilungskräfte gestärkt und Nase und Nebenhöhlen rasch wieder frei. Beschwerden wie Kopf- und Augendruck, Nies- und Juckreiz sowie Abgeschlagenheit werden ebenfalls gelindert.

Sinusitis Hevert SL wirkt entzündungshemmend, schleimlösend und abschwellend und ist auch für Säuglinge und Kinder geeignet. Die Tabletten sind sehr gut magenverträglich, da sie keine ätherischen Öle enthalten.

Besonders praktisch: Für die Einnahme wird kein Wasser benötigt. Die Tabletten zergehen einfach im Mund.


Sinusitis Hevert SL: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Entzündungen des Hals-Nasen-Rachenraumes und der Nasennebenhöhlen (Sinusitis).



Sortieren nach

Produkte der Kategorie Nasennebenhöhlenentzündung Themenshop

10,25 € 16,98 €*
1 Stück 0,10 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
SINUSITIS HEVERT SL Tabletten 100 Stück N1
SINUSITIS HEVERT SL Tabletten
Tabletten, 100 Stück, N1
Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG
Art.-Nr. (PZN): 2785005
(70)
23,85 € 42,45 €*
1 Stück 0,08 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
SINUSITIS HEVERT SL Tabletten 300 Stück N3
SINUSITIS HEVERT SL Tabletten
Tabletten, 300 Stück, N3
Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG
Art.-Nr. (PZN): 2785028
(19)
6,99 € 9,53 €*
1 Stück 0,17 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
SINUSITIS HEVERT SL Tabletten 40 Stück N1
SINUSITIS HEVERT SL Tabletten
Tabletten, 40 Stück, N1
Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG
Art.-Nr. (PZN): 2784980
(27)
20,99 € 29,45 €*
1 Stück 0,10 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
SINUSITIS HEVERT SL Tabletten 200 Stück N2
SINUSITIS HEVERT SL Tabletten
Tabletten, 200 Stück, N2
Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG
Art.-Nr. (PZN): 2785011
(10)


Reimport
rezeptpflichtig
Kühlartikel
medpex Empfehlung
Kundenbewertung

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kategorie "Nasennebenhöhlenentzündung Themenshop" in der Sitemap nachschlagen. zum Seitenanfang