mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×

Selenmangel: Auswirkungen und Symptome

Selen dient dem menschlichen Körper als Baustein für zahlreiche Eiweiße, als Schutz für die Zellen vor Schädigung, Belastungen und Giften, als Aktivierung der Schilddrüsenhormone und als Unterstützung des Abwehrsystems. Selen zählt außerdem zu den Antioxidantien, die dem Alterungsprozess entgegenwirken sollen.


Spurenelemente, wie Selen, kann der Körper nicht selbst produzieren – sie sind nur in ''Spuren'' im menschlichen Körper vorhanden. Den fehlenden Rest müssen wir über Essen, Trinken und Atemluft aufnehmen. Selen wird im Körper in Mengen von 10-20 Milligramm gespeichert, der tägliche Bedarf liegt bei 0,03 bis 0,07 Milligramm.


Wie können wir unserem Körper nun also Selen zuführen?


Selen kommt aus dem Boden. Deutschlands Böden enthalten nur wenig Selen, was durch den mit Schwefeloxid belasteten, sauren Regen und schwefelhaltige Düngemittel bedingt ist. Die Pflanzen nehmen den Schwefel und kein Selen auf. So können tierische Produkte häufig bessere Quellen für Selen sein als pflanzliche Lebensmittel, denn: Oftmals wird Selen dem Viehfutter zugegeben. Es soll die Tiere weniger krankheitsanfällig machen.


Selenmangel mit ausgewogener Ernährung verhindern bzw. ausgleichen:


Folgende Lebensmittel sind selenhaltig und sollten regelmäßig in einen ausgewogenen Ernährungsplan eingebaut werden:


  • Fleisch, insbesondere Leber und Niere
  • Fisch, wie z. B. Forelle und Rotbarsch
  • Eier
  • Milch
  • Linsen
  • Spargel
  • Getreideprodukte
  • Kartoffeln

Wer kann von einem Selenmangel betroffen sein?


  • Personen, die mit der Nahrung zu wenig Selen aufnehmen: bei einseitiger Ernährung, bei Unterernährung, bei alten Menschen, die schlecht versorgt sind oder bei Alkoholsucht
  • Personen, bei denen vermehrt Selen ausgeschieden wird: z. B. durch Durchfall oder über den Urin bei Diabetes mellitus
  • Personen, die einen erhöhten Bedarf an Selen haben, der nicht über die normale Ernährung gedeckt werden kann: in Schwangerschaft, Stillzeit, bei Lebererkrankungen, einem geschwächten Immunsystem, bei Depressionen, Rheuma oder Nierenerkrankungen, bei denen eine Blutwäsche notwendig ist

Anzeichen für einen Selenmangel können unter anderem weiße Flecken auf den Fingernägeln, Hautausschlag, dünne und blasse Haut sowie Muskelschwäche oder Wachstumsstörungen sein.


Die Folgen von Selenmangel


Selen schützt die Zellen des Körpers vor dem schädigenden Einfluss gewisser Substanzen, die die Zellen im Körper zerstören oder die Erbsubstanz so beschädigen können, dass Fehler in der Erbsubstanz die Folge sein können. Tumorerkrankungen können entstehen, weil sich diese fehlerhaften Zellen so oft teilen können, wie sie wollen. Die resultierende Vermutung: Selen könnte nicht nur einen Schutz vor Zellschädigungen bieten, sondern auch vor der Entstehung bestimmter Tumorerkrankungen schützen.


China und Zentralrussland sind Länder mit extremem Selenmangel. Dort treten vermehrt Erkrankungen der Gelenke (Kashin-Beck Krankheit) und schwere Herzmuskelerkrankungen (Keshan Krankheit) auf, was mit dem Mangel an Selen zusammenhängen könnte. Genauso wie Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen, Arteriosklerose und Unfruchtbarkeit.


Anzeige


Selenase - der gezielte Ausgleich bei Selenmangel

selenase 100 XL und selenase 200 XXL sind vegan, glutenfrei, laktosefrei, hefefrei, ohne Konservierungsmittel und nach modernsten Qualitätsstandards in Deutschland produziert. Die Produkte enthalten Selen in mineralischer Form, das der Körper gezielt verwerten kann. Das wertvolle Spurenelement dient dem Erhalt der Balance des Immunsystems, trägt zu einer normalen Funktion der Schilddrüse bei, dient der Spermabildung, sorgt für gesunde Haare und Nägel und schützt zu guter Letzt die Zellen vor oxidativem Stress. Überschüsse an Selen reichern sich dabei nicht im Gewebe an, sondern werden mit dem Urin wieder ausgeschieden.


Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise sind von großer Bedeutung. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern. Bei Raumtemperatur lagern.


Produkte der Kategorie Selenmangel Themenshop

Sortieren nach

E-Rezept einlösen

Sie können Ihr E-Rezept entweder mit der Kamera Ihres Smartphones oder Laptops einscannen oder alternativ auch ein Bild Ihres E-Rezepts hochladen.
Kamera aktivieren und
Code scannen

Sobald Sie den Zugriff auf Ihre Kamera gestattet haben, können Sie den großen Matrix-Code oben rechts auf Ihrem E-Rezept einscannen.

Sie können Ihr E-Rezept auch als Bild-Datei von Ihrem Computer hochladen, um es uns zukommen zu lassen.

Bild des E-Rezept-Ausdrucks
hochladen

Sie können Ihr E-Rezept auch als Bild-Datei von Ihrem Computer hochladen, um es uns zukommen zu lassen.

E-Rezept
hochladen

Beim Klick auf "E-Rezept als Bild hochladen"
öffnet sich ein Dialog, bei dem Sie die Datei
auf Ihrem Computer auswählen können.

E-Rezept hochladen

Bitte achten Sie darauf, dass das Bild eine gute Auflösung und Ausleuchtung hat, damit die Codes korrekt erkannt werden können.

E-Rezept scannen

Bitte platzieren Sie den großen Matrix-Code oben rechts auf dem Ausdruck zur Einlösung Ihres E-Rezepts genau in den Rahmen. Die Erkennung des Codes erfolgt automatisch.

Bitte wählen Sie Ihre Rezepttypen um fortzufahren

Nachfolge-Produkt vorhanden:
SELENASE 200 XXL Tabletten
Selenase 200 XXL Tabletten 100 Stück
Selenase 200 XXL Tabletten
Tabletten, 100 Stück
biosyn Arzneimittel GmbH
Art.-Nr. (PZN): 6075068
(10)
Bitte wählen Sie Ihre Rezepttypen um fortzufahren

Nachfolge-Produkt vorhanden:
SELENASE 100 XL Tabletten
Selenase 100 XL Tabletten 100 Stück
Selenase 100 XL Tabletten
Tabletten, 100 Stück
biosyn Arzneimittel GmbH
Art.-Nr. (PZN): 6728955
(3)


Reimport
rezeptpflichtig
Kühlartikel
Temperaturempfindlicher Artikel
Biozid³
medpex Empfehlung
Neu bei medpex
Kundenbewertung

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Freiumschläge für Ihre Rezepte können Sie online herunterladen.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Biozid3
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Kategorie "Selenmangel Themenshop" in der Sitemap nachschlagen. zum Seitenanfang