mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×

Kinder können häufig nicht sagen, wo es ihnen wehtut und was schmerzt

Schmerzen beim Kind sind immer ein Hinweis für eine Erkrankung. Die häufigsten Erkrankungen bei Kindern in Kombination mit Schmerzen sind:


  • Grippe
  • Hals- und Mandelentzündung
  • Mittelohrentzündung
  • Kopfschmerzen

Anzeichen dafür, dass Schmerzen beim Kind vorliegen, können sein:


  • Weinen, Stöhnen
  • Einnehmen einer Schonhaltung
  • auffallend blasse Haut
  • Abwehren von Berührungen
  • Nahrung wird verweigert
  • allgemeiner Unmut

Jeder neu auftretende, andauernde Schmerz sollte mit dem Kinderarzt abgeklärt werden, damit nach den Beschwerden geforscht werden kann.

Kinder haben keine Übung darin, zu lokalisieren, wo der Schmerz sitzt. Eltern können allerdings auf die Körpersprache des Kindes achten, um herauszufinden wo die Schmerzen beim Kind sind.


Hilfe bei Schmerzen beim Kind


Damit es Ihrem Kind besser geht, sollten Sie ihm gut zureden, für Ablenkung sorgen und nicht ständig nachfragen, um das Kind nicht an den Schmerz zu erinnern.

Schmerzmedikamente sollten nur nach Rücksprache mit dem Kinderarzt verabreicht werden, in manchen Fällen kann es nämlich sein, dass allgemeine Maßnahmen zur Schmerzlinderung nicht ausreichen, so wie bei der kindlichen Migräne.

Chronische Schmerzen bei Kindern verschwinden nie ganz. Sie können entstehen, wenn Schmerz durch eine konkrete Ursache auftritt und in der Folge mit Stressfaktoren verbunden wird. Körper und Gehirn verbinden diese dann mit dem Schmerz. So verursacht Schmerz Stress und Stress verursacht Schmerz - eine körperliche Fehlwahrnehmungen.


Wenn der Kinderrücken schmerzt - Ranocalcin

Bei Beschwerden in Rücken, Schultern und Nacken denkt man an ältere und berufstätige Menschen. Doch häufig leiden schon Kinder an Rückenschmerzen. Sie treten meist mit der Einschulung auf, denn jetzt heißt es stillsitzen. Einseitige Belastung, Bewegungsmangel und Wachstumsschübe verursachen dann Beschwerden. Schmerzen in Rücken, Schultern und Nacken lindert Ranocalcin®.

Das natürlich wirksame Arzneimittel enthält 6 mineralische Wirkstoffe, die Faszien sowie Sehnen/Bänder elastisch halten und die Knochen stärken. Ranocalcin® setzt bei den Ursachen von Rückenbeschwerden an, ist ohne Neben- und Wechselwirkungen und mit belegter Wirksamkeit und Verträglichkeit. Es ist ab dem 1. Lebenstag geeignet, den Stütz- und Bewegungsapparat nachhaltig zu stärken und Rückenschmerzen ganzheitlich und langfristig zu lindern.



Ranocalcin Wirkfilm

Pflichttext:
Ranocalcin®. Zusammensetzung 1 Tablette enthält: Wirkstoffe: Acidum silicicum Trit. D 2 40,0 mg, Calcium carbonicum Hahnemanni Trit. D 1 75,0 mg, Calcium fluoratum Trit. D 4 10,0 mg, Calcium phosphoricum Trit. D 1 75,0 mg, Ferrum phosphoricum Trit. D 2 10,0 mg, Zincum metallicum Trit. D 10 10,0 mg, Bestandteile 1, 3, 5 und 6 über die letzte Stufe gemeinsam potenziert. Sonstige Bestandteile: Calciumbehenat (DAB), Kartoffelstärke, Lactose-Monohydrat. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Schwächezustände des Stütz- und Bindegewebes und der Knochen. Gegenanzeigen/Nebenwirkungen: Keine bekannt. Tabletten enthalten Lactose. Packungsbeilage beachten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Homöopathisches Laboratorium Alexander Pflüger GmbH & Co. KG · 33378 Rheda Wiedenbrück



Produkte der Kategorie Schmerzen bei Kindern Themenshop

Sortieren nach
11,99 € 15,90 €*
1 Stück 0,12 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
RANOCALCIN Tabletten 100 Stück
RANOCALCIN Tabletten
Tabletten, 100 Stück
Homöopathisches Laboratorium Alexander Pflüger GmbH & Co. KG
Art.-Nr. (PZN): 10098827
(4)


Reimport
rezeptpflichtig
Kühlartikel
medpex Empfehlung
Neu bei medpex
Kundenbewertung

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Kategorie "Schmerzen bei Kindern Themenshop" in der Sitemap nachschlagen. zum Seitenanfang