mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×

Sonnenallergie: Wenn die Sonne der Haut schadet

Mit dem Begriff Sonnenallergie werden diverse Erkrankungen bezeichnet, die durch eine Reaktion auf das Sonnenlicht entstehen. Es handelt sich in den meisten Fällen allerdings um keine klassische Allergie, sondern um ein Versagen des natürlichen Schutzmechanismus vor den ultravioletten Strahlen der Sonne, wodurch diverse Symptome ausgelöst werden können.

In Deutschland leiden zwischen 10 und 20 % aller Menschen unter einer Sonnenallergie. Allerdings betrifft dieses Problem junge und hellhäutige Frauen etwa dreimal so oft wie Männer. Die Betroffenen können eine Vielzahl von verschiedenen Symptomen zeigen. So reicht die Bandbreite von einem juckenden und brennenden Ausschlag über Hautrötungen bis hin zu Bläschen und Hautverdickungen.


Ursachen und Risiken einer Sonnenallergie


Im Normalfall reagiert der menschliche Körper auf Sonneneinstrahlung, indem er vermehrt das Hautpigment Melanin produziert, um die Erbsubstanz vor den schädlichen UV-Strahlen zu schützen. Bei der polymorphen Lichtdermatose (auch Sonnenekzem genannt) versagt dieser Mechanismus jedoch ganz oder teilweise. Es handelt sich um die häufigste Form der Sonnenallergie. Bislang ist noch nicht endgültig geklärt, wodurch diese Sonnenallergie entsteht. Es gibt jedoch verschiedene Erklärungsansätze für die Entstehung von Sonnenallergie:

  • Eine mögliche Erklärung besteht darin, dass durch die Sonneneinstrahlung im Körper Allergieauslöser, sogenannte Allergene, gebildet werden.
  • Auch freie Radikale, also instabile Sauerstoffverbindungen, können eine Sonnenallergie verursachen.
  • Andere Formen der Sonnenallergie können durch die Einnahme bestimmter Präparate in Verbindung mit Sonneneinstrahlung entstehen.

So wird eine Sonnenallergie diagnostiziert


Einen wichtigen Ansatz für die Diagnostik findet der Arzt in der Krankengeschichte des Patienten. Interessant ist neben dem Verlauf und der Art der Beschwerden auch die eventuelle Einnahme von Medikamenten und mögliche Vorerkrankungen. Auch wenn es sich in den meisten Fällen um die polymorphe Lichtdermatose handelt, müssen andere Formen der Sonnenallergie ausgeschlossen werden.

Bestätigt werden kann diese Diagnose mit einem Lichttest, bei dem bestimmte Teile der Haut mit ultraviolettem Licht bestrahlt werden. Um die Diagnose zu sichern, müssen sich innerhalb der nächsten Stunden Symptome zeigen. Ferner lässt sich durch den Lichttest ermitteln, auf welche Art von ultraviolettem Licht der Patient reagiert.


Wie wird eine Sonnenallergie behandelt?


Zur Behandlung einer Sonnenallergie stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Treten die Symptome etwa nach einer übermäßigen Sonneneinstrahlung auf, muss die Haut gekühlt und mit Feuchtigkeit versorgt werden.

Leidet der Patient unter einer schweren Sonnenallergie, verordnet der Arzt üblicherweise antiallergische Präparate, zum Beispiel Antihistaminika in Form von Tabletten oder einer Salbe. Kortisonhaltige Präparate kommen bei besonders schweren Fällen zum Einsatz ? diese unterbinden entzündliche Reaktionen auf der Haut. Bei schweren Fällen einer Sonnenallergie kann auch eine Phototherapie unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden, durch welche die Haut langsam an die Sonneneinstrahlung gewöhnt wird.

Ein hoher UV-Schutz ist für Sonnenempfindliche besonders wichtig, um die schädigenden Strahlen von der Haut fern zu halten. Sonnenallergiker sollten zudem einen Sonnenschutz wählen, der keinerlei Farb- oder Konservierungsstoffe enthält und mindestens den Lichtschutzfaktor 30 aufweist. Er sollte zudem sowohl vor UVA- als auch vor UVB-Strahlung schützen.


Entdecken Sie nachfolgend unsere Produkt-Empfehlungen rund um das Thema Sonnenallergie:



Produkte der Kategorie Sonnenallergie Themenshop

Sortieren nach

E-Rezept einlösen

Sie können Ihr E-Rezept entweder mit der Kamera Ihres Smartphones oder Laptops einscannen oder alternativ auch ein Bild Ihres E-Rezepts hochladen.
Kamera aktivieren und
Code scannen

Sobald Sie den Zugriff auf Ihre Kamera gestattet haben, können Sie den großen Matrix-Code oben rechts auf Ihrem E-Rezept einscannen.

Sie können Ihr E-Rezept auch als Bild-Datei von Ihrem Computer hochladen, um es uns zukommen zu lassen.

Bild des E-Rezept-Ausdrucks
hochladen

Sie können Ihr E-Rezept auch als Bild-Datei von Ihrem Computer hochladen, um es uns zukommen zu lassen.

E-Rezept
hochladen

Beim Klick auf "E-Rezept als Bild hochladen"
öffnet sich ein Dialog, bei dem Sie die Datei
auf Ihrem Computer auswählen können.

E-Rezept hochladen

Bitte achten Sie darauf, dass das Bild eine gute Auflösung und Ausleuchtung hat, damit die Codes korrekt erkannt werden können.

E-Rezept scannen

Bitte platzieren Sie den großen Matrix-Code oben rechts auf dem Ausdruck zur Einlösung Ihres E-Rezepts genau in den Rahmen. Die Erkennung des Codes erfolgt automatisch.

Bitte wählen Sie Ihre Rezepttypen um fortzufahren

8,98 €
1 kg 299,33 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
Fenistil 30 Gramm N1
Fenistil
Gel, 30 Gramm, N1
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG - OTC Medicines
Art.-Nr. (PZN): 12550409
(17)
Bitte wählen Sie Ihre Rezepttypen um fortzufahren

11,79 € AVP/UVP* 13,69 €
1 kg 235,80 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
Fenistil 50 Gramm N2
Fenistil
Gel, 50 Gramm, N2
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG - OTC Medicines
Art.-Nr. (PZN): 1669998
(124)
Bitte wählen Sie Ihre Rezepttypen um fortzufahren

10,99 € AVP/UVP* 14,29 €
1 kg 366,33 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
FeniHydrocort 0,5% 30 Gramm N1
FeniHydrocort 0,5%
Creme, 30 Gramm, N1
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG - OTC Medicines
Art.-Nr. (PZN): 10796974
(28)
Bitte wählen Sie Ihre Rezepttypen um fortzufahren

6,49 € AVP/UVP* 8,89 €
1 kg 432,67 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
FeniHydrocort 0,5% 15 Gramm
FeniHydrocort 0,5%
Creme, 15 Gramm
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG - OTC Medicines
Art.-Nr. (PZN): 10796968
(20)
Bitte wählen Sie Ihre Rezepttypen um fortzufahren

19,79 € AVP/UVP* 22,88 €
1 kg 197,90 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
Fenistil 100 Gramm N3
Fenistil
Gel, 100 Gramm, N3
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG - OTC Medicines
Art.-Nr. (PZN): 2137619
(31)


Reimport
rezeptpflichtig
Kühlartikel
Temperaturempfindlicher Artikel
Biozid³
medpex Empfehlung
Neu bei medpex
Kundenbewertung

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Freiumschläge für Ihre Rezepte können Sie online herunterladen.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Biozid3
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Kategorie "Sonnenallergie Themenshop" in der Sitemap nachschlagen. zum Seitenanfang