mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×

Was den Haarzyklus stört: Ursachen für Haarausfall

Bis zu 100 Haare am Tag zu verlieren ist völlig normal. Wenn es mehr werden, fragt man sich: Wo kommt der Haarausfall her?

Generell unterscheidet man zwischen anlagebedingtem, also hormonell-erblichem, Haarausfall und diffusem Haarausfall.

Ein anlagebedingter Haarausfall lässt sich an typischen Haarausfallmustern erkennen. Bei Männern entstehen Geheimratsecken und kahle Stellen am Hinterkopf. Bei Frauen entsteht eine Lichtung der Haare im Scheitelbereich.

Bei diffusem Haarausfall werden die Haare auf dem gesamten Kopf gleichmäßig ”dünner”. Die Haardichte nimmt ab.


Um eine geeignete Behandlung zu finden, sollten Art und Ursache des Haarausfalls definiert werden


Ursache für anlagebedingten Haarausfall ist eine erbliche Überempfindlichkeit der Haarwurzel gegenüber dem körpereigenen Botenstoff DHT (Dihydrotestosteron), sodass die Haare schneller ausfallen. Gegen diese Überempfindlichkeit kann man nichts tun, allerdings kann man gegen die Auswirkung des hormonellen Auslösers DHT mit einer medikamentösen Therapie vorgehen.

Zu den Ursachen für diffusen Haarausfall gehören: körperlicher und/oder psychischer Stress, ein Mangel an Nährstoffen (Eisen, Zink, Vitamin B, Biotin, Vitamin C, essentielle Fettsäuren), Schlafmangel, Rauchen, Infektionen, Hormonumstellung während Schwangerschaft und Stillzeit. Ebenso auch endokrine Störungen, wie zum Beispiel eine Schilddrüsenüber- oder auch –unterfunktion, oder die Einnahme von Medikamenten.

So sind also die individuellen Lebensumstände verantwortlich für diese Art des Haarausfalls. Das Haarwachstum wird eingestellt und es wachsen, für den Moment, keine neuen Haare nach. Die Lösung: Die Lebensumstände müssen geändert werden, beispielsweise in Form einer Reduktion des Stresses oder einer Umstellung der Ernährung. Eine nicht-medikamentöse Behandlung kann hier unterstützend wirken.

Eine medikamentöse Therapie mit einem Arzneimittel oder eine nicht-medikamentöse Behandlung ist also abhängig von Form und Ursache des Haarausfalls.

Generell sollten Sie immer mit einem Arzt abklären, ob und welche Art des Haarausfalls in Ihrem individuellen Fall vorliegt und welche Therapie ratsam ist.


REGAINE - Zur Behandlung bei anlagebedingtem Haarausfall

REGAINE gibt es in zwei Ausführungen: Als Lösung oder Schaum zum Auftragen auf die Kopfhaut. Die REGAINE Produkte enthalten den Wirkstoff Minoxidil, der anlagebedingten Haarausfall dort bekämpft, wo er entsteht - nämlich an der Haarwurzel. Der Wirkstoff sorgt für eine verbesserte Blut- und Nährstoffversorgung der Haarwurzel. Der Haarausfall kann gestoppt, das noch vorhandene Haar gestärkt und das Haarwachstum angeregt werden.

Die REGAINE Produkte wurden speziell zur Behandlung des anlagebedingten Haarausfalls bei Frauen und Männern entwickelt. Bei regelmäßiger Anwendung sind mit den REGAINE Produkten sichtbare Ergebnisse bereits nach 12 Wochen möglich.

Themenshop Ursachen Haarausfall
Entdecken Sie alle Produkte von Regaine.
Pflichttext:
Regaine® Frauen, Regaine® Frauen Schaum, Regaine® Männer, Regaine® Männer Schaum
Wirkstoff: Minoxidil. Anwendungsgebiete: Regaine Frauen/Regaine Frauen Schaum stabilisiert bei Frauen den Verlauf der androgenetischen Alopezie vom weibl. Typ (charakteristische anlagebedingte diffuse Kopfhaarverdünnung im Scheitelbereich). Die Behandlung mit Regaine Frauen/Regaine Frauen Schaum fördert das Haarwachstum u. kann so dem Fortschreiten dieses Haarverlustes entgegenwirken. Regaine Männer stabilisiert den Verlauf des anlagebedingten Haarverlustes (androgenetische Alopezie) im Tonsurbereich der Kopfhaut von 3 - 10 cm Durchmesser bei Männern im Alter von 18 - 49 Jahren. Die Behandlung kann so dem Fortschreiten des anlagebedingten Haarausfalles entgegenwirken. Beginn u. Ausmaß dieser Wirkung können individuell unterschiedlich sein u. sind nicht vorhersagbar. Regaine Männer Schaum stabilisiert den Verlauf des anlagebedingten Haarverlustes (androgenetische Alopezie) im Tonsurbereich der Kopfhaut bei Männern im Alter von 21 - 49 Jahren. Die Behandlung kann so dem Fortschreiten des anlagebedingten Haarverlustes entgegenwirken. Beginn u. Ausmaß können individuell unterschiedlich sein u. sind nicht vorhersagbar.

Warnhinweis: Regaine Frauen/Regaine Männer: Enth. Propylenglycol. Regaine Frauen Schaum/Regaine Männer Schaum: Enth. Butylhydroxytoluol (E321), Cetylalkohol, Stearylalkohol.

Stand: 11/2018

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Johnson & Johnson GmbH, 41470 Neuss.



Produkte der Kategorie Ursachen für Haarausfall Themenshop

Sortieren nach
55,94 € 85,75 €*
100 ml 31,08 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
Regaine Männer 3x60 Milliliter
Regaine Männer
Lösung, 3x60 Milliliter
Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Art.-Nr. (PZN): 3671166
(37)
40,99 € 63,35 €*
100 ml 22,77 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
Regaine Frauen 3x60 Milliliter
Regaine Frauen
Lösung, 3x60 Milliliter
Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Art.-Nr. (PZN): 1997030
(94)
53,08 € 77,98 €*
100 ml 29,49 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
Regaine Männer Schaum 50mg/g 3x60 Milliliter
Regaine Männer Schaum 50mg/g
Schaum, 3x60 Milliliter
Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Art.-Nr. (PZN): 9100275
(28)
40,20 € 58,48 €*
100 g 33,50 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
Regaine Frauen Schaum 50mg/g 2x60 Gramm
Regaine Frauen Schaum 50mg/g
Schaum, 2x60 Gramm
Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Art.-Nr. (PZN): 11082202
(12)
26,90 € 37,03 €*
100 ml 44,83 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
Regaine Frauen 60 Milliliter
Regaine Frauen
Lösung, 60 Milliliter
Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Art.-Nr. (PZN): 1997024
(14)
39,32 € 51,65 €*
100 ml 65,53 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
Regaine Männer 60 Milliliter
Regaine Männer
Lösung, 60 Milliliter
Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Art.-Nr. (PZN): 3671025
(9)


Reimport
rezeptpflichtig
Kühlartikel
medpex Empfehlung
Neu bei medpex
Kundenbewertung

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Kategorie "Ursachen für Haarausfall Themenshop" in der Sitemap nachschlagen. zum Seitenanfang