mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×

Was den Haarzyklus stört: Ursachen für Haarausfall

Bis zu 100 Haare am Tag zu verlieren ist völlig normal. Wenn es mehr werden, fragt man sich: Wo kommt der Haarausfall her?

Generell unterscheidet man zwischen anlagebedingtem, also hormonell-erblichem, Haarausfall und diffusem, also durch äußere Faktoren verursachtem, Haarausfall.

Ein anlagebedingter Haarausfall lässt sich an typischen Haarausfallmustern erkennen. Bei Männern entstehen Geheimratsecken und kahle Stellen am Hinterkopf. Bei Frauen entsteht eine Lichtung der Haare im Scheitelbereich.

Bei Haarausfall, der von außen verursacht wird, wird das Haar über den gesamten Kopf verteilt ausgedünnt.


Um eine geeignete Behandlung zu finden, sollten Art und Ursache des Haarausfalls definiert werden


Ursache für anlagebedingten Haarausfall ist eine erbliche Überempfindlichkeit der Haarwurzel gegenüber dem körpereigenen Botenstoff DHT (Dihydsrotestosteron), sodass die Haare schneller ausfallen. Gegen diese Überempfindlichkeit kann man nichts tun, allerdings kann man gegen den hormonellen Auslöser DHT mit einer medikamentösen Therapie vorgehen.

Zu den Ursachen für diffusen Haarausfall gehören: körperlicher und/oder psychischer Stress, ein Mangel an Nährstoffen (Eisen, Zink, Vitamin B, Biotin, Vitamin C, essentielle Fettsäuren), Schlafmangel, Rauchen, Infektionen, Hormonumstellung während Schwangerschaft und Stillzeit. Ebenso auch endokrine Störungen, wie zum Beispiel eine Schilddrüsenüber- oder auch –unterfunktion, oder die Einnahme von Medikamenten.

So sind also die individuellen Lebensumstände verantwortlich für diese Art des Haarausfalls. Das Haarwachstum wird eingestellt und es wachsen, für den Moment, keine neuen Haare nach. Die Lösung: Die Lebensumstände müssen geändert werden, beispielsweise in Form einer Reduktion des Stresses oder einer Umstellung der Ernährung. Eine nicht-medikamentöse Behandlung kann hier unterstützend wirken.

Eine medikamentöse Therapie mit einem Arzneimittel oder eine nicht-medikamentöse Behandlung ist also abhängig von Form und Ursache des Haarausfalls.

Generell sollten Sie immer abklären, ob und welche Art des Haarausfalls in Ihrem individuellen Fall vorliegt und welche Therapie ratsam ist.


ALOPEXY 5% Lösung - Die Lösung bei anlagebedingtem Haarausfall

ALOPEXY ist eine Lösung zum Auftragen auf die Kopfhaut und bekämpft anlagebedingten Haarausfall bei Männern dort, wo er entsteht - an der Haarwurzel. ALOPEXY enthält in 5%-iger Lösung den pharmazeutischen Wirkstoff Minoxidil, der für eine verbesserte Nährstoffversorgung der Haarwurzel sorgt und dem Alterungsprozess des Haarfollikels entgegenwirkt.

Das Ergebnis: Die Haar-Neubildung bzw. das Haarwachstum werden stimuliert. Die einfache und unkomplizierte Anwendung macht es leicht, ALOPEXY in die tägliche Pflegeroutine zu integrieren. Einfach regelmäßig morgens und abends direkt auf die betroffenen Kopfhautbereiche auftragen. Nach dem Trocknen kann das Haar wie gewohnt gestylt werden.

Entdecken Sie auch das Pflegeprogramm bei Haarausfall aus dem Hause Pierre Fabre Dermo-Kosmetik: Das kopghaut-belebende Creme-Shampoo ANAPHASE+ sowie die Nahrungsergänzungen anacaps REACTIV und anacaps PROGRESSIV.

Themenshop Ursachen Haarausfall Bild 1
Ein Kreislauf von Kommen und Gehen: der natürliche Haarwuchszyklus. Ein Haar wächst etwa sechs bis acht Jahre lang, bis es ausfällt. Es bildet sich ein neues Haar und der Zyklus beginnt von vorne.
Pflichttext:
ALOPEXY® 5% Lösung zur Anwendung auf der Haut. Wirkstoff: MinoxidilAnwendungsgebiet: Mittelschwerere anlagebedingte androgenetische Alopezie (übermäßiger Haarausfall) bei Männern. ALOPEXY® 5% Lösung sollte nicht von Frauen angewendet werden, da häufig ein abnormales Haarwachstum (Hypertrichose) zu erwarten ist. Warnhinweis: Enthält Propylenglycol, Packungsbeilage beachten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.



Sortieren nach

Produkte der Kategorie Ursachen für Haarausfall Themenshop

36,90 € 55,69 €*
100 ml 20,50 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
ALOPEXY 5% Loesung zur Anwendung auf der Haut 3x60 Milliliter
ALOPEXY 5% Loesung zur Anwendung auf der Haut
Lösung, 3x60 Milliliter
PIERRE FABRE DERMO KOSMETIK GmbH Geschäftsbereich - DUCRAY A-DERMA PFD und Healthcare
Art.-Nr. (PZN): 9374110
(6)
21,69 € 26,90 €*
100 ml 5,42 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
DUCRAY ANAPHASE+ Shampoo Haarausfall 400 Milliliter
DUCRAY ANAPHASE+ Shampoo Haarausfall
Shampoo, 400 Milliliter
PIERRE FABRE DERMO KOSMETIK GmbH Geschäftsbereich - DUCRAY A-DERMA PFD und Healthcare
Art.-Nr. (PZN): 11566354
(2)
18,59 € 22,90 €*
1 Stück 0,62 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
DUCRAY anacaps PROGRESSIV Kapseln 30 Stück
DUCRAY anacaps PROGRESSIV Kapseln
Kapseln, 30 Stück
PIERRE FABRE DERMO KOSMETIK GmbH Geschäftsbereich - DUCRAY A-DERMA PFD und Healthcare
Art.-Nr. (PZN): 13348839
(1)
18,59 € 22,90 €*
1 Stück 0,62 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
DUCRAY anacaps REACTIV Kapseln 30 Stück
DUCRAY anacaps REACTIV Kapseln
Kapseln, 30 Stück
PIERRE FABRE DERMO KOSMETIK GmbH Geschäftsbereich - DUCRAY A-DERMA PFD und Healthcare
Art.-Nr. (PZN): 13348621
(2)


Reimport
rezeptpflichtig
Kühlartikel
medpex Empfehlung
Kundenbewertung

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kategorie "Ursachen für Haarausfall Themenshop" in der Sitemap nachschlagen. zum Seitenanfang